Verliehen von der Sparda-Bank Hessen eG
in Kooperation mit dem DJV Hessen.

wort. schatz. hessen.

 

Das Thema

Der Wettbewerb um den Hessischen Journalistenpreis findet zu jährlich wechselnden Themen mit Bezug zu Hessen statt. Das jeweilige Wettbewerbsthema wird zum Start der Ausschreibung mit den Bewerbungsunterlagen hier veröffentlicht. 2021 werden herausragende Beiträge zur „Pandemiebewältigung in Hessen“ gesucht. Einsendeschluss war der 6. September 2021.


Die Kategorien

Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert und wird in der Kategorie Wortjournalismus (Print, Online, Hörfunk, TV) verliehen. Zusätzlich zu Platz 1 bis 3 können von der Jury Sonderpreise für herausragende Leistungen vergeben werden. Darüber hinaus erhält eine verdiente Persönlichkeit des deutschen Journalismus den „Ehrenpreis für das bisherige Lebenswerk“.


Die Teilnahme

Die journalistischen Beiträge sind zusammen mit den ausgefüllten Bewerbungsunterlagen einzureichen – als Originale oder hochwertige Fotokopien in 7-facher Ausfertigung. Alle Rechte verbleiben bei den Autoren. Eingereichte Beiträge werden nicht wieder zurückgeschickt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Bewerbungsunterlagen mit weiteren Informationen erhalten Sie währen der Bewerbungsphase hier als PDF zum Downloaden.